Warum Mykorrhiza einsetzen?

Sie stellen sich bestimmt die Fragen "Was genau ist eigentlich Mykorrhiza und warum soll ich ausgerechnet Mykorrhiza für die Düngung meiner Pflanzen einsetzen?"

Mykorrhiza ist eine weltweit verbreitete Symbiose zwischen Pilz (Myko) und Wurzel (Rhiza). Diese Symbiose unterstützt das Pflanzenwachstum seit Millionen von Jahren, seit Pflanzen begonnen haben das Festland zu besiedeln. Über 95 Prozent aller Pflanzenarten können diese Symbiose eingehen. Zur Besiedlung der Pflanze mit dem Pilz bedarf es folglich eines natürlichen Kontakts der Wurzel mit der Spore oder mit Hilfe eines Düngers. Der Pilz sucht eine wachsende, noch nicht mykorrhizierte Wurzel und verbindet sich dauerhaft zu einer Mykorrhiza.

Die mykorrhizierte Wurzel im Vergleich zur nicht mykorrhizierten Wurzel erhält durch die Symbiose Zugang zu größerem Bodenvolumen, die zur Nährstoffaufnahme befähigte Oberfläche der Pflanzenwurzel vergrößert sich, wodurch die Pflanze mehr Wasser und Mineralstoffe aufnehmen kann.

Selbst bei vermindertem Wasserpotential durch Boden-, Umwelt- oder Standortfaktoren, besonders auch bei Topfpflanzen mit Wasserstress - kann die Pflanze durch die Symbiose organische und anorganische Stickstoffquellen ergiebiger nutzen, ihre Trockenresistenz erhöht sich. Zugleich schützt der Pilz durch das Ausscheiden antibiotisch wirksamer Substanzen die Pflanzenwurzeln vor schädlichen Organismen, vor Wurzelpathogenen und stärkt die Pflanze gegen überirdische Schädlinge wie Blattläusen oder Pilzinfektionen. Durch die Symbiose mit Mykorrhiza erfährt die Pflanze folglich einen Doppelnutzen, der die Pflanze vitaler wachsen lässt und ihre Erträge steigert.

Wegen der Fähigkeit der Mykorrhiza auf natürlichem Wege Nährstoffe direkt an die Wurzeln von Pflanzen und Nutzpflanzen zu liefern, eignet sich der Fioran®-Dünger hervorragend als biologischer Ersatz für Mineraldünger und handelsüblichen Düngeprodukten. Durch die Kombination mit Malzkeimen erhält die Pflanze zusätzlich alle weiteren notwendigen Wuchs- und Nährstoffe. Im Vergleich zu Mineraldüngern hinterlassen die Malzkeime keinerlei Rückstände im Boden, ein Vorteil für die Anwendung bei Sport- oder Rollrasen. Der Einsatz von Malzkeimen macht die Fioran®-Dünger zu 100%-biologischen Düngeprodukten. Durch die verstärkte Feinwurzelbildung und das Ausscheiden von Nährstoffen durch den Pilz verbessert sich zusätzlich die Bodenqualität. Zusätzliche unterstützt werden kann dieser Prozess durch den Einsatz des natürlich vorkommenden Bacillus Subtilis, der auf natürliche Weise die Pflanze schützt vor Krankheitserregern und hilft, die gebundenen Stickstoffe im Boden aufzulösen, eine der Hauptursachen für Black Layer.

Mykorrhiza fördert das Wurzelwachstum und somit das Wachstum Ihrer Pflanzen, es erhöht ihre Trockenresistenz und fördert die Vitalität der Pflanzen gegen Schädlinge. Mykorrhiza verbessert die Erträge von Nutzpflanzen, steigert die Bodenqualität und hinterlässt keine Rückstände im Boden.

Probieren Sie es aus!